STV Urweiler II – SF Güdesweiler II 5:2 (1:1)

Tore: Gläser, Wagner

Vermeidbare Schlappe beim SVU

In Urweiler an einem Donnerstagabend hatten die Gastgeber in der ersten Viertelstunde nichts zu bestellen. Ohne dem Gegner Raum oder Gelegenheit zur Entfaltung zu geben, kombinierten unsere Spieler scheinbar souverän, jedoch ohne Torerfolg. Wie ein Blitz aus heiterem Himmel schlug daher ein Pfostenknaller seitens des SVU in der 15. Minute in die träumerische Sicherheit. Dennoch behielt man weiterhin das Heft in der Hand, und konnte durch Felix Gläser nach guter Vorarbeit von Dominik Brück Mitte der ersten Halbzeit in Führung gehen. Ein eigener Freistoß weit in der Hälfte des Gegners war dann aber Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Konter der Gastgeber zum 1:1-Ausgleich (35. Minute). Wie verwandelt, leider nur vom Prinz zum Frosch, agierte unsere Truppe nach diesem Dämpfer. Viele Ballverluste und zunehmende Verunsicherung zogen sich über die Halbzeitpause hinweg, und wurden in der 51. Minute mit dem 1:2 bestraft. Eine gekonnte Einzelaktion von Tilo Wager, der aus zwanzig Metern flach ins Tor traf, führte zum Ausgleich und neuer Hoffnung (63.). Leider hatte wir an diesem lauen Frühsommerabend jedoch den Faden verloren und nicht mehr gefunden. So kam die Heimmannschaft zwischen der 73. und 86. Minute noch zu drei Treffern ohne selbst wirklich überzeugt zu haben. Angesichts der vermeidbaren 2:5-Niederlage geht der Lob des Tages von dieser Stelle aus an den übersichtlich leitenden Schiedsrichter Markus Kennel.


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen