32. Spieltag

SG Dirmingen-Berschw. – SF Güdesweiler  2 : 4 (2 . 0)

Tore: 2x Bastian Schumann, Roland Rohra, Timo Schmitt (FE)

Aufstellung:

Matthias Maurer, Danny Jung, Mathias Ahlgrimm, Maik Jung, Bastian Schumann, Tobias Erfurt, Oliver Hofmann, Timo Schmitt, Ken von Ehr, Roland Rohra, Tobias Dahl

Einwechslungen:

Marco Trappen, Michael Schirra, Dominik Brück

Verdienter Sieg nach kampfstarker zweiter Halbzeit!

Von Beginn an hatten wir das Spiel ganz gut im Griff und kamen gefährlich vors gegnerische Gehäuse. Wie aus dem Nichts erzielten die Gastgeber nach einer Viertel Stunde jedoch den Führungstreffer, vorausgegangen war ein Abstimmungsfehler in unserer Hintermannschaft. Nach einer kurzen Schockphase fingen wir uns wieder ein wenig und hatten ein deutliches Plus was die Spielanteile angeht. Aufgrund heftigen Hagels unterbrach der Schiedsrichter die Partie nach einer halben Stunde für einige Minuten. Diese Zwangspause tat unserer Mannschaft jedoch nicht so gut. Der Gegner kam etwas besser ins Spiel. Kurz vor der Pause überschlugen sich die Ereignisse dann. Zunächst bekam Tobias Erfurt wegen Reklamierens etwas zweifelhaft die gelb-rote Karte, anschleißend zeigte der Unparteiische nach einem Zweikampf in unserem 16er auf den Punkt. Diese Chance ließ sich die SG nicht entgehen und erhöhte auf 2 : 0. Mit Zehn Mann und einem Zweitorerückstand ging es für unser Team in die Kabine.

Die Halbzeitansprache zeigte gleich zu Beginn ihre Wirkung. Nach etwa drei Minuten zimmerte Bastian Schumann das Leder aus 30 Metern zum Anschlusstreffer ins Netz. Dieser Treffer wirkte wie eine Befreiung, ab diesem Zeitpunkt kämpften wir um jeden Ball und Meter. Aufgrund der Dezimierung stellten wir auf Libero um. Nach etwa einer Stunde gelang Roland Rohra mit seinem 33. Saisontor der Ausgleich. Nun merkte man der SG an, dass sie trotz Überzahl unserer Mannschaft konditionell weit unterlegen war. Es war nun ein Spiel auf ein Tor. Nach 70 Minuten wurde Timo Schmitt im Strafraum zu Fall gebracht. Zum fälligen Elfer trat der Gefoulte selbst an und verwandelte zum 2 : 3. Damit schraubt Timo sein Torkonto auf 19 Treffer hoch. In der Folgezeit bemühten wir uns den Sack zu zumachen. Nach einem „Ausflug“ des gegnerischen Torwarts aus dem 16er und einem klaren Foul an einem unserer Spieler war das zahlenmäßige Gleichgewicht wieder hergestellt. Zwei Minuten vor dem Ende vollendete abermals Bastian Schumann eine Vorlage von Marco Trappen zum 2 : 4 Endstand. Es war gleichzeitig sein 6. Saisontreffer. Aufgrund der starken zweiten Halbzeit geht der Sieg völlig in Ordnung.

Bester Spieler: Timo Schmitt


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen