SF Güdesweiler II – FSV Sitzerath II    5 : 4 (1 : 3)

Tore: Christoph „Luune“ Bost, 2x Schardt Thomas und 2 x Roland Rohra

Verdienter Sieg nach starker und kämpferischer Leistung
Anders als im Spiel letzte Woche gegen Hofeld kam unsere Mannschaft dieses Mal von Anfang an gut ins Spiel. Allerdings war es nach 14 Minuten ein Eckball, der den Gast aus Sitzerath mit 1:0 in Führung brachte.  Der Rückstand brachte unsere Mannschaft kurzzeitig zwar aus der Bahn und Sitzerath hatte noch die ein oder andere Chance, aber unser Team konnte sich ins Spiel zurückkämpfen und kam nach 42 Minuten verdient zum 1:1 Ausgleich. Diesen erzielte durch einen sehenswerten Treffer unser Stürmer Christoph „Luune“ Bost, der damit sein Torkonto auf 7 Treffer hochschraubt. Doch postwendend geriet unsere Mannschaft in der 44. Minuten nach einem Eckball erneut in Rückstand. Nur eine Minute später liefen wir, nach einem Angriff am gegnerischen 16 er, in einen Konter des Gegners, welcher souverän zum 1:3 für den Gast genutzt wurde. Mit einem 1:3 ging es in die Halbzeit.

Nach der Pause kamen wir sehr schnell zum verdienten Anschlusstreffer durch einen sehenswerten Heber von Schardt Thomas. Unsere Mannschaft versuchte nun den mittlerweile verdienten Ausgleich zu erzielen, welcher in der 70. Minute, durch unseren eingewechselten Trainer, Roland Rohra mit einem wunderschönen Kopfballtreffer aus ca. 16 Meter gelang. Glücklich über den nun endlich gelungenen Ausgleich, kassierten wir postwendend wiederum den Rückstand zum 3:4 (71. Minute). Unser Team ließ sich aber zu keiner Zeit von den Rückschlägen beeindrucken und kam folgerichtig nur eine Minute nach der erneuten Führung des Gastes zum hoch verdienten Ausgleich wiederum durch Thomas Schardt, der damit seinen Doppelpack für diesen Tag schnürte (72. Minute). Nachdem unsere Mannschaft weiter auf Sieg spielte, kamen wir in der 83. Minute durch Roland Rohra zur verdienten erstmaligen Führung von 5:4. Roland schnürte damit ebenfalls seinen Doppelpack an diesem Abend und unterstrich seine gute Leistung. Dies war gleichzeitig der Endstand nach 90 Minuten.

Fazit: Unsere 2. Mannschaft hat die Hoffnung und den Willen zum Sieg nie aufgegeben und hat nach dieser starken kämpferischen Leistung endlich wieder Anschluss an die vorderen Plätze. Denn mit Sitzerath hat man einen Gegner, der in der Tabelle 3 Punkte vor uns stand nun eingeholt.


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen