Kader: Ames Vanessa, Bier Kimberly, Erfurt Laura, Hackel Lisa, Haßdenteufel Steffi, Hüther Anna-Lena, Jung Julia, Jung Maren, Kron Vivien, Lorenz Lena, Ruschel Franzi, Schmitt Eva, Schmitt Kaddi und Schneider Esther
Nach den Männern spielen ab dieser Saison auch die Frauen aus St. Wendel in einer Spielgemeinschaft zusammen. Bisher hatte sowohl Blau-Weiß als auch der FC je eine 7er Mannschaft gestellt. Für uns ging es im vorletzten Vorbereitungsspiel gegen den neu formierten Gegner direkt gut los. Schon in den ersten Minuten hatte Kimberly nach Zuspiel von Esther 2 gute Chance. Die erste wurde von der gegnerischen Torfrau vereitelt, bei der zweiten strich ihr Kopfball ganz knapp über die Latte. Nachdem sich Vanessa den Ball im Mittelfeld erkämpf hatte, brachte uns Laura nach einer viertel Stunde nach Zuspiel von Esther mit 1:0 in Führung. Kurz später versuchte sich Vanessa noch mit einer Direktabnahme aus 20m, verfehlte das Tor aber ganz knapp. Anschließend kam die stärkste Phase der Gäste, die bis hierhin noch nicht so richtig im Spiel waren. Einen weit vors Tor geschlagenen Eckball konnten wir nicht richtig klären und die Gästestürmerin M. Schunath setzte den Ball aus 12m zum 1:1 Ausgleich ins Netz. Danach agierten wir sehr nervös und brachten uns zweimal durch krasse Schnitzer selbst in Gefahr. Letztlich überstanden wir diese Phase ohne weiteres Gegentor und hatten zwischendurch noch eine Chance durch einen von Esther getretenen Freistoß, der von der Gästetorfrau pariert wurde. Kurz vor der Halbzeit gelang uns doch noch der Führungstreffer. Nach Zuspiel von Kimberly war erneut Laura zur Stelle, die den Ball mit einer Direktabnahme zum 2:1 in die Maschen setzte.
Nach dem Seitenwechsel machten wir direkt dort weiter wo wir vor der Pause aufgehört hatten. Lena legte für Esther auf, deren Schuss noch von der Torfrau abgewehrt wurde. Den Abpraller drückte Anna-Lena zum 3:1 über die Linie. Nur 2 Minuten später nahm Laura einen von Esther getretenen Eckball direkt. Wieder reagierte die Gästetorfrau glänzend, konnte den scharf geschossenen Ball aber nur abwehren. Diesmal war Lena zur Stelle und drosch den Ball zum 4:1 ins Netz. Den Gästen schien nun etwas die Puste auszugehen. Nur noch selten konnten sie sich befreien und eigene Angriffe vortragen. Auf unserer Seite war nun etwas mehr Spielfluss drin und wir zeigten einige sehenswerte Kombinationen. Einziges Manko war die Chancenverwertung. So hatten wir viele gute Möglichkeiten, die bis auf eine alle ungenutzt blieben. Lena blieb es vorbehalten Mitte der 2. Halbzeit mit ihrem 2. Treffer den Schlusspunkt zu setzen. Laura hatte sie am linken Flügel angespielt. Von dort setzte Lena sich gegen mehrere Spielerinnen durch und setzte den Ball sicher zum 5:1 ins kurze Eck. Dies war dann auch der Endstand.
Fazit: Gegen die neu formierte Mannschaft aus der Kreisstadt taten wir uns eine Halbzeit lang schwer. Im zweiten Durchgang waren wir sowohl läuferisch wie spielerisch überlegen und fuhren am Ende einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg ein.
Tore:
1:0 (14.) Laura Erfurt
1:1 (22.) Michelle Schunath
2:1 (38.) Laura Erfurt
3:1 (47.) Anna-Lena Hüther
4:1 (49) Lena Lorenz
5:1 (70.) Lena Lorenz


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen