SG Ottweiler 2 – SFG 2 0:1 (0:0)

Endlich konnte die Reserve wieder einen Dreier einfahren. Doch der Weg dorthin war schwerer, als es unbedingt nötig. Von Beginn an zeigten wir, dass wir den Hausherren der SGO spielerisch und läuferisch überlegen sind. Wenn die Mannschaft die Vorgaben unseres Trainerduos umsetzt, kann man auch Ausfälle wie die Zentralkraft Bastian Treitz oder Hochrücker in die Erste gegen die meisten Gegner kompensieren.

So zeigte die Zwote auf dem Naturgrün in Ottweiler immer wieder gefällige Kombinationen und erarbeitet sich Torchancen, mit denen man jedoch etwas fahrlässig umging. Neben Licht gab es aber auch Schatten, so luden wir den Gastgeber durch Fehler im Aufbauspiel und nicht konsequentes Nachsetzen während des weiteren Spielverlaufs immer wieder zu Kontern ein. So hatte auch der eingesprungene Torwart Manuel Koster seine Beschäftigung und bewahrte das Team vor einem Rückstand.

Im zweiten Abschnitt zeigte sich auch die konditionelle Überlegenheit, leider blieb die Chancenverwertung das Manko der Mannschaft um Ersatzkapitän Peter Jakobs. Mit dem nun einsetzenden Regen fielen nicht nur die Tropfen, sondern auch der ersehnte Treffer für die SFG, als man sich in der 80. Minute im Strafraum der Gastgeber festsetzen konnte und Alexander Ermisch das Leder in die Machen drückte. Beim 1:0 blieb es bis zum Abpfiff. Ein verdienter Sieg, der durchaus höher hätte ausfallen können, jedoch auch ein ums andere Mal in Gefahr geriet.


1 Comment

Stefan Müller · 23. September 2014 at 07:38

Da hab ich wohl ein anderes Spiel gesehen…

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen