1. Spieltag

SF Güdesweiler – FC Lautenbach 2 : 2 (0 : 2)

Tore: Philipp Simon, Sebastian Gebel

Gerechtes Unentschieden nach starkem Endspurt!

Es dauerte nur vier Minuten, ehe sich die Gästefans im gutgefüllten Gombachstadion, nach einem Abstimmungsfehler in unserer Hintermannschaft über die Führung freuen durften. In der Folgezeit versuchten wir hinten gut zu stehen, dies gelang uns zwar zunächst auch, aber nach vorne ging dafür nur wenig zusammen. Die Gäste kamen zwar auch erst wieder nach 25 Minuten gefährlich vor unser Tor, sie markierten jedoch sogleich das 0 : 2. Bis zur Pause kamen wir einfach nicht ins Spiel. Da Lautenbach auch keine weiteren Torszenen mehr hatte, ging es mit dem 0 : 2 in die Kabine.

Im zweiten Abschnitt kamen wir etwas besser in die Partie und hatten nun auch mehr Offensivaktionen. Sebastian Gebel traf zweimal per Freistoß die Latte. Auch die Gäste schossen einmal an das Aluminium. Dies sollte auch die einzige gefährliche Aktion von Lautenbach in der zweiten Hälfte bleiben. Mit der Einwechslung unseres Neuzugangs Nicola Biehl nach einer Stunde kam noch mehr Schwung in unser Offensivspiel. Zunächst stand uns jedoch der sehr starke Gästekeeper im Weg. Doch in der 65. Minute gelang uns durch Sebastian Gebel der 1 : 2 Anschlusstreffer. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit dezimierten sich die Gäste mit einer gelbroten Karte selbst und wir gewannen zunehmend die Oberhand über das Spiel. Mitten in unsere Drangphase musste Kai Schuch nach einem Ballverlust und anschließendem Foul hinter der Mittellinie das Feld mit einer roten Karte verlassen. Diese Schwächung führte aber eher zu einer Trotzreaktion unserer Mannschaft und wir marschierten gegen nun ziemlich müde Gäste ein ums andere Mal nach Vorne. Es dauerte jedoch bis zur 90. Minute, ehe Philipp Simon nach einer Vorlage per Hacke des eingewechselten Neuzugangs Frank Backes der erlösende Ausgleich gelang. Dies war dann auch der Endstand.

Alles in allem war das Unentschieden sicherlich gerecht. Man jedoch auch gesehen, dass wir zwar einen tollen Charakter und Kampfgeist in der Mannschaft haben, es aber in allen Bereichen noch Optimierungspotenzial gibt. Zu dieser Phase der Saison ist dies aber ganz normal.


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen