10. Spieltag

SF Güdesweiler – SG Ottweiler 5 : 1 (1 : 1)

Tore: 2x Philipp Simon, 2x Nicola Biehl, Ken von Ehr

Verdienter Sieg nach starkem Auftritt!

Da sich unser Stammtorhüter Kevin Breitenstein eine Schulterverletzung zugezogen hat, hütete Maxi Land unser Gehäuse. Wir wünschen Kevin an dieser Stelle alles Gute und eine rasche Genesung.

Anders als in den vergangenen Spielen, fanden wir dieses Mal von Beginn an gut in die Partie. Bereits nach wenigen Minuten erspielten wir uns gute Chancen. Leider fehlte uns im Abschluss das Glück. Dies sollte auch in der ersten halben Stunde so bleiben. Erst in der 34. Minute münzten wir unsere Überlegenheit in ein Tor um. Schütze des Treffers war unser Co Trainer Daniel Jung. Doch die Freude wehrte nur wenige Minuten, denn die Gäste kamen mit einem ihrer seltenen Offensivaktionen zum 1 : 1 Ausgleich. Mit dem Remis ging es auch in die Kabine.

Im zweiten Abschnitt bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild wie in Halbzeit eins. Wir spielten gefällig aus einer sicher stehenden Abwehr, in der besonders Kai Schuch überzeugen konnte, heraus und setzten uns einige Male gefährlich in Szene. Leider blieb der Erfolg zunächst aus. Nach einer Stunde musste dann unser Mittelfeldmotor Philipp Simon verletzt vom Platz. Leider hat er sich mehrere Bänder im Fuß abgerissen und wird wohl mehrere Monate ausfallen. Wir wünschen ihm gute Besserung und eine schnelle Heilung. Für Philipp kam Nicola Biehl in die Partie, was sich später als goldrichtige Entscheidung heraus stellen sollte. Nach 64 Minuten bekamen wir nach einem Zweikampf im 16er einen Elfmeter zugesprochen. Wiederum Daniel Jung ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte zum 2 : 1. Es war sein 5. Saisontreffer. In der Folgezeit wurden die Gäste etwas stärker und versuchten zum Ausgleich zu kommen. Die Bemühungen waren jedoch nicht vom Erfolg gekrönt. Anders auf unserer Seite. In der 88. Minute spielte Danny Jung das Leder super auf links raus zu Ken von Ehr, dieser hob den Ball gekonnt über den heraus stürmenden Torwart und die Kugel landete im Netz. Doch damit nicht genug. Nicola Biehl schraubte das Ergebnis in den letzten Minuten mit seinen Saisontoren sechs und sieben auf 5 : 1 hoch.

Der Sieg war absolut verdient und geht aufgrund der zahlreichen Chancen vor allem in der ersten Halbzeit, wo uns die Latte und der Pfosten noch im Wege standen, auch in der Höhe in Ordnung.


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen