14. Spieltag

SF Güdesweiler – SG Furschweiler/ Hofeld 6 : 0 (2 : 0)

Tore: 2x Daniel Jung, 2x Maurice Scharle, Timo Schmitt, Nicola Biehl

Verdienter Kantersieg und Vaterfreuden!

Zu Beginn der Partie hatten wir einige Probleme. Die Gäste legten los wie die Feuerwehr und setzten uns früh unter Druck. Erst nach einer viertel Stunde kamen wir gefährlich vors gegnerische Gehäuse und konnten auch gleich über die Führung jubeln. Tmo Schmitt markierte nach Vorarbeit von unserem „Sechser “ Kevin Heib sein fünftes Saisontor. Die SG Spieler gingen weiter aggressiv zu Werke, aber wir legten nur drei Minuten später durch unseren Co Trainer Daniel Jung das 2 : 0 nach. In der 20. Minute mussten wir leider Dennis Schledorn verletzungsbedingt auswechseln. Wir wünschen ihm an dieser Stelle eine schnelle Genesung. Bis zur Pause hatten wir das Spiel im Griff und kamen noch zu einigen guten Chancen, die wir jedoch nicht zu nutzen wussten.

Im zweiten Abschnitt zeigten wir weiterhin wer der „Herr im Haus“ ist und ließen nur noch selten Offensivaktionen der Gäste zu. Nach knapp einer Stunde zeigte Nicola Biehl, dass er nicht nur Tore schießen, sondern auch welche vorbereiten kann. Er legte die Kugel für Maurice Scharle auf, der endlich seinen ersten Ligatreffer in dieser Saison erzielen durfte. Nur zwei Minuten später erhöhte wiederum Daniel Jung auf 4 : 0 und kommt damit auf 7 Buden in dieser Runde. Als Vorbereiter fungierte nochmals Kevin Heib. Danach vergingen wieder nur wenige Augenblicke bis Maurice Scharle nach schöner Vorarbeit von Daniel Jung den fünften Treffer nachlegen konnte. Leider verletzte sich Daniel und musste kurz darauf raus. Es ist wohl ein Stück Knochen im Fuß abgesplittert und Daniel wird uns vermutlich längere Zeit fehlen. Auch ihm wünschen wir eine schnelle Heilung. Für ihn kam Jonas Jung ins Spiel, der in den verbleibenden 25 Minuten eine engagierte Leistung zeigte. Den Schlusspunkt unter den hoch verdienten Sieg setzte Nicola Biehl per Kopf nach einer Ecke von Kevin Heib, der damit 3 Scorerpunkte für sich verbuchen konnte.

Mit zwei Verletzungen mussten wir den Sieg teuer bezahlten. Unser Lazarett umfasst nun ein halbes Dutzend Spieler.

Noch mehr als über die 3 Punkte freute sich die SFG Familie am Sonntag über die Geburt der kleinen Maila von Ehr. Sie erblickte fast pünktlich zum Anpfiff um 14.33 Uhr das Licht der Welt. Wir wünschen Maila mit den stolzen Eltern, Jessica und Andre sowie der großen Schwester Emily alles erdenklich Gute und freuen uns sie bald zu den Spielen der SFG begrüßen zu dürften.


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen