1. Spieltag

SF Güdesweiler – VfB Hüttigweiler          3 : 4 (1 : 1)

Tore: Daniel Jung, Timo Schmitt, Philipp Simon (FE)

Aufstellung: Dorscheid Lukas, von Ehr Andre, Massing David, Jung Danny, Jung Daniel, von Ehr Ken, Schmitt Timo, Schumann Bastian, Simon Philipp, Scharle Maurice, Gebel Sebastian

Bittere Niederlage nach guter Leistung!

Im Gegensatz zur Vorwoche fanden wir ganz gut ins Spiel und hatten auch die ein oder andere Offensivaktion. Es sprang aber noch nichts Zählbares dabei raus. Besser hatten es da die Gäste. Ohne selbst viel tun zu müssen, durften sie nach einem Torwartfehler in der 17. Minute über die Führung jubeln. Nachdem wir uns kurz geschüttelt hatten, spielten wir wieder weiter konsequent nach vorne. Nach knapp einer halben Stunde wurden wir für unsere Bemühungen belohnt. Daniel Jung markierte mit seinem 6. Saisontor den Ausgleich. Bis zur Pause blieben wir das bessere Team, verpassten es jedoch, das Ergebnis besser für uns zu gestalten. Gleich zweimal kratzte ein gegnerischer Spieler den Ball von der Linie. So blieb es bei dem 1 : 1 zur Halbzeit.

 

Zu Beginn des zweiten Abschnitts waren wir weiterhin das agilere Team. Die Gäste leisteten sich viele Abspielfehler und legten uns meist schon vor der Mittellinie die Kugel wieder vor die Füße. Wir konnten daraus jedoch kein Kapital schlagen. Entweder fehlte es an der Präzision oder der Torhüter reagierte gut. Als wir in der 62. Minute den Ball in der Vorwärtsbewegung verloren, nutzte dies der VfB gnadenlos aus und überbrückte schnell das Mittelfeld und schloss den Konter erfolgreich zum 1 : 2 ab. Aber wie schon in der ersten Halbzeit zeigten wir eine tolle Moral und kämpften weiter um jeden Ball und wurden nur drei Minuten später durch das 2 : 2 belohnt. Torschütze war Timo Schmitt, der nun 2 Treffer auf seinem Torkonto hat. Nun hatten wir Blut geleckt und wollten mehr. Doch wieder durften die Gäste jubeln. Mit einem Distanzschuss konnten sie unseren Torhüter überwinden. Trotz diesem abermaligen Nackenschlag rappelten wir uns wieder auf und setzten die Gäste weiter unter Druck. In der 80. Minute traf Sebastian Gebel zunächst die Kugel im 16er nicht richtig und der Ball kam über Umwegen in einen Pulk von mehreren Spielern. Ein Gästespieler foulte nun einen unserer Spieler. Der Schiri zeigte berechtigterweise auf den Punkt. Diese Chance ließ sich Philipp Simon nicht entgehen und netzte zu seinem 7. Saisontor und dem 3 : 3 ein. In der Schlussphase entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch, da beide Teams einen Dreier einfahren wollten. Nach einem vermeintlichen Zweikampf in unserem 16er pfiff der Schiedsrichter erneut Strafstoß. Leider nutzten auch die Gäste ihre Möglichkeit aus 11 Metern und gingen mit 3 : 4 in Führung. Dies war auch gleichzeitig der Endstand.

Fazit: Fußball kann manchmal sehr ungerecht sein. Trotz einer guten Leistung und toller Moral standen wir am Ende mit leeren Händen da. Selbst der Gegner sprach von einem sehr glücklichen Sieg. Diese warmen Worte bringen uns zwar leider keine Punkte, aber auf dieser Leistung können wir für die kommenden, elementar wichtigen, Spiele aufbauen. Hier wird es sehr wichtig sein, dass unsere Anhänger die Mannschaft von außen tatkräftig unterstützen. Denn dann werden wir auch in den kommenden Partien gegen Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt wieder erfolgreich sein.


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen