Spaß für Groß und Klein beim Familientag

Los ging es Sonntagmorgens, mit einem Schnuppertraining für Jungs und Mädchen im Alter zwischen 3 und 7 Jahren. Und die hatten sichtlich großen Spaß an der Sache. Zunächst noch etwas schüchtern, brach das Eis schnell, dank der beiden Trainer Alex und Ken, die die Kleinen ständig aufmunterten mit zumachen und sie in die kleinen Spiele mit einbanden.

Und natürlich hatten sich Alex und Ken vorher genau Gedanken gemacht, was man den Kleinen an diesem Schnuppertrainingstag bieten könnte. Dabei greifen die beiden Ideen der DFB-Trainingsseite auf, die ganze Trainingseinheiten für die Rasselbande bieten. Und gerade weil die Kleinen noch so jung sind, brauchen sie ein spezielles Training, die den pädagogischen Anforderungen gerecht werden. Denn sie sind in ihrem Alter in einer Entwicklungsphase sowohl körperlich, als auch psychosozial.

Beim Schnuppertraining wurden Hütchen aufgestellt, die die Kinder mit dem Ball umlaufen mussten, es wurden einfache Lauf-und Fangspiele gemacht, Spiele und Aufgaben in denen sich die Kinder mit verschiedenen Bällen vertraut machen konnten um ein erstes Ballgefühl zu bekommen.

Und zum Abschluss gab es ein kleines Fußball-Spiel. Dazu teilten die 10 Kinder sich in zwei Mannschaften auf und mussten auf das gegnerische Tor schießen. Auch wenn so mancher Bambini nicht mehr wusste in welches Tor er zu schießen hatte, hat es den Kindern riesigen Spaß gemacht. Danach wurde mit den Eltern im Gespräch festgelegt an welchem Tag trainiert werden sollte. Man einigte sich auf Montags um 17:30 auf dem Fußballplatz der SF Güdesweiler. Zu dem Training ist jeder herzlich eingeladen.

Nach einer Stärkung aus der Mucki Küche oder Imbiss ging es gegen Mittag weiter mit der Spaßolympiade. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren, wurde dieses Mal nicht nur fußballerisches Können benötigt, um die Stationen erfolgreich zu meistern. Eine Aufgabe bestand zum Beispiel darin, Gegenstände aus einer Kiste nur mit Hilfe der Hände zu ertasten und erkennen. Süßmäuler kamen beim Schokokuss-Wettessen voll auf ihre Kosten. Beim Dosenwerfen kam es neben Kraft auch auf Präzision an. Diese und andere Spiele begeisterten nicht nur die Kleinen. Es fanden sich bald auch einige „große“ Kinder auf dem Areal ein und zeigten große Leidenschaft bei der Bewältigung der einzelnen Stationen. Im Anschluss an die Olympiade durfte auch in diesem Jahr der „goldene Schuss“ nicht fehlen. Hier musste der Ball möglichst nahe auf einen bestimmten Punkt geschossen werden. Wer sich einfach mal austoben wollte, konnte dies ausgiebig auf der Hüpfburg tun. Für eher ruhigere Zeitgenossen stand auch eine Malecke bereit. Wer nicht selbst malen wollte, konnte sich beim Kinderschminken in allerlei Tier- und Fabelwesen verwandeln lassen. Die Siegerehrung, bei der alle Teilnehmer eine Urkunde samt Medaille erhielten, rundete diesen gelungen „Tag der Familie“ ab. Sowohl Klein als auch Groß kamen auf ihre Kosten.

Hier die Platzierungen in den einzelnen Altersklassen:

Jahrgang 2002 bis 2006  

Platz   Name                         Punkte  

1          Trapp Jan                   30

2          Rauber Helena           27

3          Künzer Josephine      25

4          Auer Leon                   20

5          Straß Tim                   19

Jahrgang 2007 bis 2010

Platz   Name                         Punkte

1          Veit Laura                   33

2          Lauterbach Tom         32

3          Hans Emily                 28

4          Reuter Maximilian      27

5          Seibert Lilly                 26

5          Künzer Paul                26

Jahrgang 2011 bis 2014

Platz   Name                        Punkte

1          Stängler Leon             35

2          Schirra Luisa              28

2          Riefer Paula               28

3          Treitz Selina               27

4          Ludowig Lara             26

5          Herz Ben                    24

Jahrgang 1959 bis 2000

Platz   Name                         Punkte

1          Schirra Michael          36

2          Erfurt Heike                32

2          Lauterbach Tanja       32

3          Bauer Birgit                29

3          Stängler Sascha         29

3          Reuter Eric                 29

3          von Ehr Tanja             29

4          Riefer Stephan           27

4          Künzer Manuel           27

5          Wirtz Klaus-Peter       23

6          Straß Manuela           21

7          Riefer Silke                15

7          Treitz Nadine              15

Die Sportfreunde Güdesweiler bedanken sich ganz herzlich bei allen Helfern und Gönnern, ohne die diese Sportwoche nicht hätte realisiert werden können. Wir können stolz darauf sein, so viele engagierte Menschen in unseren Reihen zu haben!


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen