Tore: 2x Kevin Dahlheimer

Aufstellung:

Beining Dennis, Ermisch Richard, Jochum Elias, von Ehr Andre, Schu Manuel, Klos Steven, Finkler Yannik, Wagner Thomas, Jungblut Maurice, von Ehr Ken, Dalheimer Kevin

Einwechselspieler: Jung Jonas, Jakobs Luca, Hauch Jonas, Jung Maik

Verdienter Punktgewinn im Derby!

Nachdem wir am vergangenen Wochenende das Spiel gegen Primstal II aus Personalmangel verschieben mussten, lichtete sich vor dieser Partie zumindest ein wenig die Liste der Ausfälle. Aber auf ein halbes Dutzend Stammkräfte mussten wir weiterhin verzichten

Im Gegensatz zu den Vorwochen schafften wir es in der ersten Hälfte hinten den Kasten sauber zu halten. Unsere Defensivreihe stand gut und wir versuchten auch nicht jede brenzlige Situation spielerisch zu lösen, sondern beförderten die Kugel des Öfteren schnörkellos aus der Gefahrenzone. So fiel es den Gästen schwer mit ihren schnellen Offensivspielern ihr gefürchtetes Pressing durchzuführen. Auch der läuferische Einsatz stimmte auf unserer Seite und speziell im defensiven Mittelfeld gewannen wir zahlreiche Zweikämpfe. Nach vorne hatten wir gegen Ende der ersten Halbzeit durch einige Konter Chancen in Führung zu gehen. Da wir diese zunächst jedoch nicht nutzen konnten, blieb es bis zum Pausenpfiff bei dem torlosen Remis. Wir konnten den Schwung mit in den zweiten Abschnitt nehmen und durften in der 51. und 55. Minute über einen Doppelschlag unseres Stürmers Kevin Dalheimer  jubeln. Er tankte sich jeweils schön durch die Abwehrreihen durch und behielt dann vor dem gegnerischen Torwart die Nerven. Kevin hat nun acht Tore auf seiner Haben Seite. Leider ließ nach der Führung kurzzeitig unsere Konzentration nach. Diesen Umstand nutzte die SG eiskalt aus und schlug, ebenfalls durch einen Doppelschlag, zurück. Der eingewechselte Leon Diehl markierte die Treffer in der 58. und 64. Minute. Nun witterten die Gäste Morgenluft und setzten uns Zusehens unter Druck. Wir mussten nun auch der hohen Laufleistung in der ersten Stunde Tribut zollen. Wir schafften es jedoch die Kugel entweder raus zu schlagen oder die gegnerischen Offensivspieler fanden in unserem gut agierenden Torwart Dennis Beining ihren Meister. So blieb es am Ende bei dem alles in allem verdienten Unentschieden. Dieses sollte uns Auftrieb geben für das schwere Nachholspiel gegen Primstal II.      


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen