SF Güdesweiler 2 – SG Gronig/Oberthal    6 : 2 (2 : 1)

Tore: 3x Kimberly Bier, 2x Lisa Schaadt, Laura Wagner

Erster Sieg, und dann gleich im Derby!

Musste sich unsere Mannschaft in ihrem ersten
Pflichtspiel in Niederkirchen noch knapp mit 1 : 0 geschlagen geben, durften sie im „Kirmesspiel“ , welches allerdings in Güdesweiler stattfand, ihren Ersten Dreier feiern. Vor einer beachtlichen Kulisse von über 100 Zuschauern war die Anfangsphase auf beiden Seiten von Nervosität geprägt. Nach einem angeblichen Foul an einer Gästespielerin im 16er zeigte der Schiri auf den Punkt. Diese
Chance ließ sich die SG nicht entgehen und markierte aus 7 Metern den Führungstreffer. Nun versuchten wir mehr nach vorne zu kommen, was uns auch gelang. Allerdings sprang zunächst nichts Zählbares für uns heraus. Nach einem
nicht gerade harten Zweikampf vor unserem 16er kam eine Gästespielerin zu Fall und der sichtlich überforderte Schiedsrichter zeigte unserer SpielerinKatharina Schmitt zur Verwunderung aller die rote Karte. In diesem Zusammenhang sollte man sich beim Verband einmal hinterfragen, ob es sinnvoll ist, einen
Schiedsrichter in zwei Spielen à 90 Minuten direkt hintereinander einzusetzen. So mussten wir ca. 70 Minuten mit 6 gegen 7 spielen. Aber nun entstand in unserem Team eine „jetzt erst recht“ Stimmung und es entwickelte sich ein
richtiges Kampfspiel. Mit einem Doppelpack von Kimberly Bier wurden wir vor der Pause auch für unsere Bemühungen belohnt und drehten somit das Spiel.

Auch in der zweiten Hälfte sah man nicht, dass wir eine Spielerin weniger auf dem Feld hatten. Munter ging es nach vorne. Kimberly Bier krönte ihre tolle Leistung mit ihrem
dritten Treffer an diesem Abend. Nun kannte der Jubel auf den Rängen keine Grenzen mehr. Jede gelungene Aktion wurde beklatscht. Wenn die Gäste gefährlich vor unser Tor kamen, fanden sie in unserer sehr sicher spielenden Torhüterin Jenny Nawratek ihre Meisterin. Den endgültigen KO setzte dann Lisa Schaadt mit dem 4 : 1. Da störte das zwischenzeitliche 4 : 2 nur wenig, denn wiederum Lisa
Schaadt legte nach einer mustergültigen Flanke das 5 : 2 nach. Den Schlusspunkt unter den Derbysieg setzte schließlich Laura Wagner, nachdem zuvor ein
besonders „schlauer“ Gästeanhänger mit einem Pfiff hauptsächlich die SG-Spielerinnen verwirrte und so das Tor erst ermöglichte. Ein besonderer Dank geht an die Spielerinnen, die bereits zuvor in der 11er Mannschaft gespielt hatten und sich bereit erklärten bei der 7er Truppe auszuhelfen. Tolle Einstellung!


3 Comments

Schwan willibald · 27. Januar 2013 at 07:43

Sehr geehrte Sportkameraden
Mein Enkelkind ist 12 jahre und möchte sehr gerne in einer mädchenmannschaft spielen. Haben sie mädchenmannschaft für 12 jährige.
bitte antwort un d ansprechpartner ich kenne sehr gut schirra und manuel künzer
gruß willi

Schwan willibald · 27. Januar 2013 at 07:44

haben sie eine mädchenmannschaft für 12 jährige

Karsten von Ehr · 27. Januar 2013 at 15:35

Hallo Herr Schwan,

wir haben bei den Sportfreunden Güdesweiler nur aktive Damenmannschaften, hierfür müssen die Spielerinnen mindestens 16 Jahre alt sein. Die Mädchen, die noch keine 16 sind, spielen mit den Jungs zusammen in den Jugendmannschaften. Sollte ihre Enkelin Interesse am Spielen in einer gemischten Jugendmannschaft haben, können Sie mich gerne wieder anschreiben. Hier in der Umgebung weiß ich nur vom SV namborn, dass sie ein B-Juniorinnenmannschaft haben. ich weiß allerdings nicht, ab welchem Alter man da mitspielen darf. Ich hoffe ich konnte Ihnen ein wenig weiterhelfen.

Mit sportlichen Grüßen
Karsten von Ehr
(Schriftführer SFG)

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen