Kader: Ames Vanessa, Hackel Lisa, Haßdenteufel Steffi, Hüther Anna-Lena, Johann Jil, Jung Julia, Jung Maren, Kreutz Tamara, Lehnhoff Annalisa, Lorenz Lena, Ruschel Franzi, Schaadt Lisa, Schmitt Kaddi, Schneider Esther und Schneider Meagen

1. Runde im Saarlandpokal mühelos genommen

Bereits in der Anfangsminute hatte Lisa S. die Möglichkeit uns in Führung zu bringen, scheiterte aber noch an der gegnerischen Torfrau. Nur wenig später ließ sie dieser dann keine Chance und setzte ein Zuspiel von Anna-Lena unhaltbar zum 1:0 ins linke Eck. Nach knapp einer viertel Stunde köpfte Lisa dann eine Ecke von Esther völlig freistehend zum 2:0 ein. Nach Rückpass von Lena machte Lisa mit dem 3:0 ihren Hattrick schließlich perfekt. Trotz des Rückstandes stellte sich Merchweiler nicht nur hinten rein, sondern versuchte auch nach Vorne zu spielen. Im Anschluss an einen Freistoß verkürzten sie durch Aline Balzer zwar auf 3:1, mussten gleich darauf jedoch das 4:1 hinnehmen. Esther hatte sich im Strafraum gegen mehrere Gegenspielerinnen durchgesetzt und stellte den alten 3-Tore-Vorsprung wieder her. Wir hatten noch einige Möglichkeiten die Führung weiter auszubauen. So verpasste Lena eine von Anna-Lena hereingebrachte Flanke in der Mitte nur um Zentimeter. Danach hatte Anna-Lena nach schönem Sololauf durch Lisa H. selbst die Chance sich in die Torschützenliste einzutragen, scheiterte mit ihrem Schuss aber am Pfosten. Den Nachschuss setzte Esther übers Gehäuse. Nach einer halben Stunde war die Partie durch einen Doppelschlag quasi entschieden. Erst gelang Lena mit einem Distanzschuss das 5:1, anschließend hämmerte Esther den Ball nach einem Doppelpass mit Lena aus kurzer Distanz zum 6:1 ins Netz. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Halbzeitpause.
Im zweiten Durchgang eröffnete Meagen den Torreigen. Einen Steilpass von Steffi erwischte sie gerade so noch mit dem linken Fuß und drückte den Ball zum 7:1 direkt neben dem Pfosten über die Linie. Danach ging der Spielfluss etwas verloren. Zwar hatten wir deutlich mehr Ballbesitz, schafften es jedoch nicht mehr uns die ganz zwingenden Torchancen zu erspielen. Den Gästen gelangen jetzt auch einige Angriffe. Den besten vereitelte unsere Torfrau Franzi, die in ihrem ersten Spiel fürdie verletzte Eva zwischen den Pfosten stand, mit einem tollen Reflex und lies so keinen weiteren Gegentreffer mehr zu. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit konnten wir wieder etwas zulegen. Lisa S. hatte keine Mühe einen von Esther getretenen Freistoß aus kurzer Distanz zum 8:1 einzuschießen. Die Gäste versuchten nun nur noch das Spiel über die Zeit zu bringen. Gegen Ende des Spiels mussten sie jedoch zwei weitere Treffer hinnehmen. Erst markierte Julia nach einer Flanke von Anna-Lena mit einem Schuss aus der Drehung das 9:1. Den Schlusspunkt setzte dann unser Neuzugang Tamara, die eine Ecke von Esther zum 10:1 ausnutzte und damit den dritten Treffer nach einer Standardsituation erzielte.
Fazit: Der SV Merchweiler, der mit seiner Mannschaft zu dieser Saison vom Kleinfeld aufs Großfeld gewechselt ist, war uns in allen Belangen unterlegen. So zogen wir am Ende mit einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg in die nächste Runde des Saarlandpokals ein. Hier müssen wir am 28.09.2014 beim Ligakonkurrenten VfR Otzenhausen antreten.

Tore:
1:0    (4.)  Lisa Schaadt
2:0   (13.) Lisa Schaadt
3:0   (18.) Lisa Schaadt
3:1   (20.) Balzer Aline
4:1   (23.) Esther Schneider
5:1   (31.)  Lena Lorenz
6:1   (33.) Esther Schneider
7:1   (50.) Meagen Schneider
8:1   (69.) Lisa Schaadt
9:1   (80.) Julia Jung
10:1 (85.) Tamara Kreutz


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen