Am vergangenen Wochenende spielten wir 2 Hallenturniere. Da uns keine Halle zum Training zur Verfügung steht musste als Vorbereitung ein Besuch in der Soccerarena reichen. Los ging es am Samstag mit dem Turnier der SG Morscholz/Steinberg in der Herbert-Klein-Halle in Wadern. Sonntags spielten wir dann das Turnier des FC Bücken in Birkenfeld.

3. WTC-Cup in Wadern

In dem top besetzten Turnier in Wadern trafen wir auf die beiden Verbandsligisten aus Bostalsee und Falscheid und den Regionalligisten aus Dirmingen. Im ersten Spiel hatten wir es mit der SG Bostalsee zu tun. Hier hielten wir mehr als gut mit und gingen durch Kimberly mit 1:0 in Führung. Wir zeigten eine konzentrierte Leistung und ließen hinten nicht viel anbrennen. Mitte des Spiels schloss Vanessa einen Angriff zum 2:0 ab. Kimberly erhöhte mit ihrem 2. Treffer noch auf 3:0. Damit gelang uns ein mustergültiger Start in das Turnier.

Im zweiten Spiel gegen Falscheid begannen wir ebenfalls sehr konzentriert. Chancen auf beiden Seiten waren Mangelware. Wir fanden als erster eine Lücke in der gegnerischen Defensive und gingen durch Esther mit 1:0 in Führung. Nach dieser Führung waren wir jedoch kurze Zeit unkonzentriert und leisteten uns zwei Fehler, die prompt bestraft wurden. So lagen wir nur 1 Minute nach unserem Führungstreffer mit 1:2 in Rückstand. Danach schienen wir wie gelähmt. Wir schafften es nicht mehr den Gegner unter Druck zu setzen und mussten sogar noch 2 weitere Treffer hinnehmen. Falscheid gewann das Spiel am Ende verdient mit 4:1.

Im letzten Spiel gegen Dirmingen ging es nur noch darum sich mit einer anständigen Leistung aus dem Turnier zu verabschieden. Ein Sieg, der für das Weiterkommen nötig gewesen wäre, lag gegen den letztjährigen Mastersgewinner außerhalb unserer Möglichkeiten. Wir versuchten jedoch alles. Es war wohl unser bestes Spiel auf diesem Turnier, dennoch mussten wir uns am Ende mit 0:2 geschlagen geben und somit die Heimreise antreten.

Frauenfußballturnier in Birkenfeld

In Birkenfeld waren 12 Mannschaften in 2 Gruppen am Start. Mit dem SV Niederhambach, dem SV Langenbach, der SG Winterbach/Monzingen und der DSG Breitenthal hatten wir gleich 4 Gegner aus Rheinland/Pfalz. Der SV Hofeld komplettierte die Gruppe. Los ging es gegen die Mannschaft aus Langenbach. Hier erwischten wir einen alles andere als guten Start. Bereits nach 15 Sekunden lagen wir nach einer Unachtsamkeit mit 0:1 hinten. Mit zunehmender Spieldauer kamen wir dann besser in die Partie. Meagen donnerte einen von Lisa S. in den Rückraum gespielten Eckball zum 1:1 Ausgleich ins Netz. Obwohl wir das Spiel gegen Ende klar dominierten und noch einige gute Möglichkeiten hatten wollte uns kein weiterer Treffer gelingen. So mussten wir uns letztendlich mit dem Unentschieden zufrieden geben.

Unser nächster Gegner war die DSG Breitenthal. Anfangs konnten wir das Spiel noch offen gestalten. Nachdem der DSG aber Mitte des Spiels der Führungstreffer gelungen war kamen wir völlig außer Tritt. Logische Folge hieraus waren die Treffer zum 0:2 und 0:3. Erst gegen Ende des Spiels fingen wir uns wieder etwas und kamen so kurz vor Schluss wenigstens noch zum 1:3 Anschlusstreffer durch Esther. Mit diesem Sieg übernahm die DSG Breitenthal auch die Führung in unserer Gruppe und sollte diese auch bis zum Ende ohne Punktverlust behalten.

Wollten wir uns noch für das Halbfinale qualifizieren, so war klar, dass wir die restlichen 3 Spiele gewinnen mussten. Im nächsten Spiel war dann mit dem SV Niederhambach eine der stärksten Mannschaften unser Gegner. Vom Anpfiff weg entwickelte sich ein packendes und spannendes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Keine der Mannschaften wollte in Rückstand geraten. Dennoch gelang es beiden immer wieder durch schnelles Spiel nach vorne zu hochkarätigen Chancen zu kommen. In diesem Spiel wurde Nadin, die an diesem Wochenende erstmals für uns zwischen den Pfosten stand, zu einem starken Rückhalt und bewahrte uns mehrmals vor einem Rückstand. Am Ende wurde sie zur besten Torhüterin des Turniers gewählt. 2 Minuten vor dem Ende dann ein sehenswerter Angriff über Vanessa, der von Kimberly mit einem Traumtor zur 1:0 Führung abgeschlossen wurde. Anschließend verteidigten wir mit Mann und Maus den knappen Vorsprung bis zur Schlusssirene. Die Aufholjagd war gestartet.

Im 4. Spiel trafen wir auf Winterbach/Monzingen. Wir starteten mit der gleichen Konzentration und Entschlossenheit wir im vorangegangenen Spiel. So war es nur eine Frage der Zeit bis zur 1:0 Führung. Diese gelang Julia nach einer Ecke von Esther. In einem einseitigen Spiel erhöhte Lisa Schaadt durch 2 Treffer auf 3:0. Den Schlusspunkte setzte Esther mit dem 4:0.

Im letzten Gruppenspiel trafen wir auf den Ligakonkurrenten aus Hofeld. Anfangs taten wir uns etwas schwer, obwohl wir das Spiel klar bestimmten. Es bedurfte schon eines Hofelder Geschenkes um in Führung zu gehen. Kimberly nahm einen Fehlpass vorm gegnerischen Tor dankend an und schoss zum 1:0 ein. Kurz danach nutzte Lisa Schaadt eine Unachtsamkeit zum 2:0. Den Endstand stelle Vanessa mit dem 3:0 her. Obwohl wir den Turnierstart verpatzten konnten wir uns durch eine konzentrierte Leistung in den letzten Spielen noch den 2. Platz in der Gruppe und somit die Teilnahme am Halbfinale sichern.

Hier trafen wir auf den Ersten der Gruppe A, den Verbandsligisten SG Bostalsee. Am Vortag in Wadern konnten wir noch einen ungefährdeten 3:0 Sieg landen. Diesmal sollte es jedoch deutlich schwieriger werden. Durch die Siege in den vorangegangenen Spielen gingen wir mit entsprechendem Selbstvertrauen in die Partie. Es entwickelte sich ein packendes Halbfinale in dem die SG Bostalsee mit 1:0 in Führung ging. Im Gegensatz zu vorangegangenen Spielen, als wir nach einem Rückstand die Köpfe hängen ließen, spielten wir konzentriert weiter und wurden auch belohnt. Erst gelang Lisa Schaadt der Treffer zum 1:1 Ausgleich und 3 Minuten vor Ende brachte uns Esther mit ihrem Treffer mit 2:1 in Führung. Wir sahen schon wie der sichere Sieger aus, doch 6 Sekunden vor der Schlusssirene gelang Bostalsee mit einem Sonntagsschuss der 2:2 Ausgleich und rettete sich somit ins Neunmeterschießen.

Hier brachte uns Esther mit 1:0 in Führung. Der ersten Schuss der SG Bostalsee wurde von Nadin pariert. Anschließend scheiterte Lisa Schaadt ebenso wie die 2. Schützin des Gegners, so dass wir immer noch mit 1:0 vorne lagen. Die nächsten 2 Neuner wurden durch Julia und Kimberly ebenso verwandelt wie auf der gegnerischen Seite, so dass wir vor den letzten beiden Schützen mit 3:2 in Führung lagen. Nadin verwandelte ihren Neuner sicher zum 4:2 und schoss uns somit ins Finale.

Im Finale trafen wir wieder auf die DSG Breitenthal, die sich gegen den FSV Jägersburg im 2. Halbfinale ebenfalls im Neunmeterschießen durchgesetzt hatte. Diesmal spielten wir deutlich besser als in der ersten Partie gegen Breitenthal. Lange Zeit konnten wir das Spiel offen gestalten. Gegen Ende verließen uns dann doch etwas die Kräfte und die Konzentration ließ nach. Dies nutzte der Gegner zum 1:0 aus und erhöhte nur Sekunden später durch eine Unachtsamkeit auf 2:0, was gleichzeitig auch die Vorentscheidung war. Wir waren nicht mehr in der Lage dem Spiel noch eine Wende zu geben. Am Ende wurde Breitenthal verdient Turniersieger und wir belegten einen hervorragenden 2. Platz.

Kader: Vanessa Ames, Kimberly Bier, Lisa Hackel, Julia Jung, Jessica Keil, Nadin Menzou, Franzi Ruschel, Lisa Schaadt, Esther Schneider und Meagen Schneider.


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen