Kader: Bier Kimberly, Dorscheid Christine, Erfurt Laura, Hackel Lisa, Haßdenteufel Steffi, Kron Elisa, Kron Vivien, Ruschel Francesca, Schneider Meagen und Theiß Anna Lena

Verdienter Sieg gegen den Tabellenführer aus Morscholz/Steinberg

In der ersten Halbzeit war die Partie ausgeglichen, wobei die Gäste aus Morscholz/Steinberg die besseren Chancen hatten. Immer wieder leisteten wir uns im Spielaufbau leichte Ballverluste bzw. standen bei Zuspielen in die Spitze schlecht. Franzi konnte sich hier im Tor mehrere Male auszeichnen und uns vor einem Gegentreffer bewahren. Mitte der Halbzeit war auch sie machtlos. L. Bohnenberger steuerte alleine auf unser Tor zu und schoss eiskalt zur 0:1 Gästeführung ein. Danach standen wir zwar etwas sicherer, vermochten des gegnerische Tor aber nicht ernsthaft in Gefahr zu bringen. Es dauerte über eine halbe Stunde bis zu einem richtigen Torabschluss. Dieser brachte auch gleich den 1:1 Ausgleich durch Steffi. Laura hatte sich links am Strafraumeck durchgesetzt und passte quer auf Steffi, die den Angriff mit einem Flachschuss ins lange Eck vollendete. Mit der letzten Aktion gelang uns sogar noch der Führungstreffer. Kimberly hatte sich bis zur Grundlinie durchgesetzt. Die etwas zu dicht geratene Flanke wurde dann aber von der Gästetorfrau ins eigene Tor gelenkt, so dass wir, zwar etwas glücklich, mit einer 2:1 Führung in die Pause gehen konnten.

Die 2. Halbzeit begann wie die erste endete. Gleich bei der ersten Aktion erkämpfte sich Kimberly an der Mittellinie den Ball, war auf dem Weg zum gegnerischen Tor nicht mehr aufzuhalten und erhöhte auf 3:1. Nur wenig später die gleiche Situation. Kimberly startete wieder von der Mittellinie und vollendete zum 4:1. Beim 3. Solo war sie dann nur durch eine Foul zu bremsen. Den fälligen Siebenmeter verwandelte Vivien sicher zum 5:1. Kimberly war an diesem Nachmittag einfach nicht zu aufzuhalten. Nach Flankenläufen legte sie noch für Elisa und Lisa auf, die beide von der Strafraumgrenze knapp übers Tor zielten. Den nächsten Ball servierte Kimberly dann Vivien, die aus kurzer Distanz auf 6:1 erhöhte. Das 7:1 glich dem Ausgleichstreffer in der ersten Halbzeit. Laura hatte sich wieder gegen mehrere Gegenspielerinnen durchgesetzt und Steffi schloss den Angriff mit ihrem 2. Treffer in diesem Spiel ab. Kurz vor Ende des Spiels gelang den Gäste noch ein weiterer Treffer. Dies war jedoch nicht mehr als Ergebniskosmetik und trübte die Freude über den Sieg nicht.

Fazit: Nach anfänglichen Schwierigkeiten fanden wir mit zunehmender Spieldauer im besser ins Spiel. Nach dem Seitenwechsel war die Moral des Gegners gebrochen. Auch waren sie läuferisch nicht mehr in der Lage etwas entgegen zu setzen. Die gute Chancenverwertung führte letztlich zu dem deutlichen Sieg.

Tore:
0:1 (22.)        Bohnenberger L.
1:1 (33.)        Steffi Haßdenteufel
2:1 (45.)        Kimberly Bier
3:1 (46.)        Kimberly Bier
4:1 (52.)        Kimberly Bier
5:1 (58.)        Vivien Kron (Siebenmeter)
6:1 (74.)        Vivien Kron
7:1 (77.)        Steffi Haßdenteufel
7:2 (84.)        Ladendorf M.-C.


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen