Kader: Ames Vanessa, Bier Kimberly, Erfurt Laura, Hackel Lisa, Haßdenteufel Steffi, Jung Maren, Kron Vivien, Lorenz Lena, Menzou Nadin, Ruschel Franzi, Schaadt Lisa, Schmitt Kaddi und Schneider Esther

Überlegenheit in Halbzeit 2 auch in Tore umgemünzt

Peterberg hatte sich komplett auf Abwehr eingestellt und trat mit nur einer echten Spitze an. So war es auch nicht verwunderlich, dass sich das Geschehen zum größten Teil in der gegnerischen Hälfte abspielte. Folglich entstanden auch immer wieder Chancen für uns. So musste die Gästetorfrau bei einem Linksschuss von Laura zwar nachfassen, hatte den Ball letztendlich aber sicher. Bei Schüssen von Franzi und Lisa S. konnte sie zur Ecke klären, die, wie die weiteren Standards im ersten Durchgang, keine Gefahr brachten. Bei einer Flanke von Kimberly dicht vors Tor war Lena etwas unentschlossen, so dass auch diese Chance vertan war. Kurz darauf eine ähnliche Situation, doch diesmal konnte die Gästetorfrau die Flanke von Lisa S. noch mit den Fingerspitzen vor Lena abwehren. Kimberly und Steffi setzten sich noch weitere Male über außen durch, doch alle Flanken verpufften vor dem Tor, so dass wir torlos in die Halbzeitpause gingen.

Zu Beginn des 2. Durchgangs wurde es dann einmal richtig brenzlig vor unserem Tor, doch Lisa H. konnte die Situation auf Kosten einer Ecke, die nichts einbrachte, klären. Danach setzten wir unsere Angriffsbemühungen fort und wurden endlich, nach einem beherzten Sololauf von Vanessa, belohnt. Vanessa hatte sich durch die Mitte gegen mehrere Gegnerinnen durchgesetzt und schloss unhaltbar mit dem Führungstreffer zum 1:0 ab. Nun war der Bann gebrochen. Auch wurden unsere Standards besser. Einen Freistoß von Esther aus 25 m lenkte die Torfrau noch mit den Fingerspitzen über die Latte. Den nächste Freistoß von Esther lenkte eine Abwehrspielerin zwar gegen die Latte, doch Lisa S. war in typischer Mittelstürmermanier zur Stelle und drückte das Leder per Kopf zum 2:0 über die Linie. Auch das 3:0 entstand aus einem Freistoß von Esther, der von Vanessa per Kopf verlängert und von Kimberly mit einem Schuss ins lange Eck abgeschlossen wurde. Anschließend brachte Esther eine Ecke scharf vor das Tor, die von einer Verteidigerin leicht abgefälscht zum 4:0 einschlug. Peterberg stand nun mit 10 Spielerinnen im und um den eigenen Strafraum und versuchte nur noch das Ergebnis in Grenzen zu halten. Dies gelang auch aufgrund einer hervorragenden Leistung ihrer Torhüterin, die kurz vor Schluss noch einen Drehschuss von Lisa S. aus der Ecke kratzte. Nach Flanke von Esther setzte Vivien, ebenso wie wenig später Vanessa, noch einen Ball knapp neben das Gehäuse. Es lief bereits die Nachspielzeit, als sich Vanessa nochmals im Strafraum durchsetzte und zu der besser postierten Lisa S. passte. Lisa ließ sich dies Chance nicht entgehen und schoss sicher zum 5:0 Endstand ein.

Fazit: Mit etwas Anlauf gelang uns am Ende ein klarer, auch in dieser Höhe verdienter Sieg gegen einen nicht leicht zu spielenden Gegner. Dadurch haben wir unsere gute Ausgangsposition gewahrt, so dass es am letzten Spieltag im Gombachstadion zu einem echten Finale um die Meisterschaft gegen den Lokalrivalen aus Bliesen kommen wird.

Tore:
1:0   (55.)   Vanessa Ames
2:0   (63.)   Lisa Schaadt
3:0   (66.)   Kimberly Bier
4:0   (69.)   Esther Schneider
5:0   (91.)   Lisa Schaadt


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen