Bisher eingesetzte Spielerinnen: Ames Vanessa, Bier Kimberly, Hackel Lisa, Haßdenteufel Steffi, Hüther Anna-Lena, Johann Jil, Jung Julia, Jung Maren, Jung Tina, Keil Jessica, Kron Elisa, Kron Vivien, Maron Jenny, Menzou Nadin, Ruschel Franzi, Schaadt Lisa, Schmitt Kaddi, Schneider Esther, Schneider Meagen und Valentin Marie

Mittlerweile ist über die Hälfte der Vorbereitungszeit vorbei und Zeit ein Zwischenfazit zu ziehen. Die Trainingsbeteiligung dürfte ruhig etwas höher sein, wobei das Engagement stimmt und die Motivation, an die Leistungen der letzten Saison anzuknüpfen, vorhanden ist.

Unser diesjähriges Vorbereitungsprogramm ist alles andere als leicht, da alle Gegner in der Verbands- bzw. Landesliga beheimatet sind. So trafen wir in unserem ersten Spiel auf dem Sportfest in Fürth mit Niederkirchen gleich auf eine der besten Mannschaften im Saarland. Die Spielrichtung war auch klar. Wir sahen uns einem einzigen Sturmlauf von Niederkirchen ausgesetzt, hielten aber wacker dagegen und bis Mitte der ersten Halbzeit das zu Null. Die Niederkircher Führung resultierte schließlich aus einem Eckball. Mit zunehmender Spieldauer standen wir immer sicherer und obwohl Niederkirchen gefühlt 80% Ballbesitz hatte blieben klare Torchancen Mangelware. Nach ca. 1 Stunde kamen wir dann auch erstmals gefährlich vor das gegnerische Tor. Nur wenig später schloss Marie einen Konter über Esther mit dem 1:1 Ausgleichstreffer ab. Anschließend hatten wir sogar noch 2 Möglichkeiten in Führung zu gehen, was sicherlich den Spielverlauf auf den Kopf gestellt hätte. 3 Minuten vor Schluss, wir bekamen einen Eckball nicht richtig geklärt, nutzte Niederkirchen die Situation zum 2:1 Siegtreffer aus.

Am nächsten Tag beim Sportfest in Steinberg/D. trafen wir erneut auf Niederkirchen. Vom Spielverlauf her war es ähnlich wie am Vortag. Niederkirchen war die spielbestimmende Mannschaft und kam diesmal auch zu besseren Torchancen, scheiterte aber das ein ums andere Mal an Nadin. Diesmal vermochten wir keinen unserer Konter in Tore umzumünzen und so kam es, wie bereits am Tag zuvor, in der letzten Spielminute zu einem Eckball, den Niederkirchen zum Siegtreffer nutzte. Man darf trotz der beiden Niederlagen feststellen, dass wir uns mehr als achtbar geschlagen haben und mit der gezeigten Leistung zufrieden sein können.

Der nächste Gegner in Steinberg/D. hieß Niederlinxweiler. Hier waren wir in der Lage das Spiel offen zu gestalten und uns die weitaus besseren Torchancen zu erspielen. Anfangs gingen wir jedoch sehr fahrlässig mit unseren Chancen um und ließen selbst beste Möglichkeiten ungenutzt. 10 Minuten vor Schluss gelang uns schließlich der Führungstreffer. Lisa S. wurde in aussichtsreicher Position angespielt, passte kurz vor dem Torwart quer und Vanessa hatte keine Mühe die Kugel zum 1:0 über die Linie zu schieben. Kurz vor Spielende stellte Esther, nach erneutem Zuspiel durch Lisa, mit einem satten Schuss ins lange Eck den 2:0 Endstand her.

Am vorletzten Wochenende ging es dann zum Landesligisten der SG Eppelborn/Gresaubach nach Gresaubach. Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich ein flottes Spiel in dem zunächst die Gastgeberinnen die besseren Torchancen hatten. Nach einer viertel Stunde hatten wir uns dann besser auf den Gegner eingestellt und ließen nicht mehr viel zu. Als schließlich Marie im gegnerischen Strafraum bei der Ballannahme umgerempelt wurde nutze Esther den fälligen Elfmeter zum Führungstreffer. Die Gastgeberinnen blieben stets durch Standards gefährlich und kamen so in der 45. Minute durch einen Eckball zum 1:1 Ausgleich.
Der zweite Durchgang verlief zunächst ausgeglichen, doch mit zunehmender Spieldauer zeigten die Gastgeberinnen deutliche Ermüdungserscheinungen und waren bei unseren Kontern anfällig geworden. Marie setzte sich ein ums andere Mal über die rechte Seite durch. Einer dieser Angriffe kam über Esther zu Franzi, die mit einem Sonntagsschuss aus 20 Metern in den Torwinkel abschloss. Wenig später erhöhte Esther nach Zuspiel von Vivien auf 3:1. Den Gastgeberinnen gelang mit dem Schlusspfiff durch einen Freistoß nur noch eine Ergebniskorrektur auf 2:3, so dass unser Sieg nicht mehr in Gefahr geriet.

Fazit: Positiv zu bewerten ist, dass uns noch keine Mannschaft einen Treffer aus dem Spiel herausgeschossen hat. Verbesserungswürdig ist auf jeden Fall unser Verhalten bei Standards. Insgesamt dürfen wir jedoch mit Zuversicht an die anstehenden Aufgaben gehen.

FC Niederkirchen – SF Güdesweiler      2:1
Tor: Marie Valentin
FC Niederkirchen – SF Güdesweiler      1:0
FC Niederlinxweiler – SF Güdesweiler                0:2
Tore: Vanessa Ames, Esther Schneider
SG Eppelborn/Gresaubach – SF Güdesweiler   2:3
Tore: Esther Schneider (2), Franzi Ruschel


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen