Kader: Ames Vanessa, Bier Kimberly, Hackel Lisa, Hüther Anna-Lena, Johann Jil, Jung Julia, Jung Maren, Jung Tina, Menzou Nadin, Ruschel Franzi, Schaadt Lisa, Schmitt Kaddi, Schneider Esther und Schneider Meagen

Nächste Runde im Saarlandpokal erreicht

Das Losglück hat es nicht sonderlich gut mit uns gemeint und so mussten wir, wie auch im letzten Jahr, die weite Reise nach Völklingen antreten. Bei widrigen Wetterbedingungen fanden wir anfangs überhaupt nicht ins Spiel. Die Gastgeberinnen zeigten deutlich mehr Initiative und brachten unsere Defensive das ein ums andere Mal in Bedrängnis. So war es auch nicht verwunderlich, dass sie nach einer knappen viertel Stunde mit 1:0 in Führung gingen. Dies schien für uns so etwas wie ein Weckruf gewesen zu sein. Fortan agierten wir konzentrierter und spielten zielstrebiger nach vorne. Oft waren unsere Angriffe nur durch Fouls zu stoppen. Nach einer etwas rüden Attacke an Kimberly zirkelte Esther den fälligen Freistoß vom Strafraumeck gefühlvoll zum 1:1 Ausgleich ins lange Eck. Völklingen wirkte in der Folge verunsichert. So legte die gegnerische Torfrau sogar einen Ball für uns auf, den Kimberly aber am Tor vorbei schoss. Wenig später dann doch das 1:2. Esther brachte einen Freistoß zum zweiten Pfosten, wo Lisa S. völlig unbedrängt zur Führung einköpfen konnte.

Die erste richtig gute Gelegenheit im zweiten Durchgang hatten die Gastgeberinnen, deren Schuss Nadin gerade noch so mit den Fingerspitzen über die Latte lenken konnte. Danach kamen sie noch zu einigen Eckbällen, die aber allesamt verpufften. Anschließend spielte sich das Geschehen größtenteils im Mittelfeld ab. Gefahr brachten allenfalls Standards. So streifte ein Kopfball von Franzi nach einer durch Kimberly getretenen Ecke die Latte. Richtige Chancen blieben jedoch aus. Auch gelegentliche Versuche mit Fernschüssen zum Erfolg zu kommen, brachten nichts ein. So dauerte es bis eine viertel Stunde vor Schluss, als Anna-Lena nach Zuspiel von Esther auf der rechten Seite durchstartete und den Angriff mit einem Schuss ins lange Eck zum 1:3 vollendete. Damit war die Vorentscheidung gefallen. Völklingen war jetzt müde und hatte nichts mehr entgegen zu setzen. Den Schlusspunkt setzte Lisa, die nach einem Klasse Doppelpass mit Esther zum 1:4 einschoss.

Fazit: Nach schwachem Start haben wir uns kämpferisch wie auch spielerisch gesteigert und einem am Ende hochverdienten Sieg eingefahren und somit die nächste Runde erreicht.

Tore:
0:1   (14.)
1:1   (28.)   Esther Schneider
1:2   (34.)   Lisa Schaadt
1:3   (77.)   Anna-Lena Hüther
1:4   (88.)   Lisa Schaadt


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen