Kader: Ames Vanessa, Franke Fabienne, Haßdenteufel Steffi, Johann Jil, Klotak Coralie, Niedrich Susan, Schmitt Kaddi und Valentin Marie
Verdienter Sieg beim Spitzenreiter
Aus einer gesicherten Abwehr versuchten wir über schnell vorgetragene Angriffe immer wieder das Tor der Gastgeberinnen in Gefahr zu bringen. Bereits bei einem der ersten Angriffe über Marie nutzte Steffi die präzise Hereingabe zur 1:0 Führung aus. Den Gastgeberinnen gelang Mitte der ersten Halbzeit durch einen Distanzschuss der zwischenzeitliche Ausgleich. Dies währte jedoch nicht lange. Wieder war es Marie, die sich über Außen durchsetzte und Vanessa bediente, die in der Mitte zur erneuten Führung einschoss. Nur wenig später konnte die Torfrau der Gastgeberinnen einen Schuss von Fabienne gerade noch so zur Ecke abwehren, war aber kurz vor der Halbzeit erneut machtlos. Nach erneutem Zuspiel von Marie setzte Vanessa die Kugel unhaltbar zum 1:3 in die Maschen. Mit dem Halbzeitpfiff wäre auch Marie fast noch ein Tor gelungen, als sie einen zu kurzen Abschlag erlief, aber an der sehr gut reagierenden Torhüterin scheiterte.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit gerieten wir etwas unter Druck, da die Gastgeberinnen mit Vehemenz auf den Anschlusstreffer drängten. Marie, die in der Halbzeitpause für unsere etatmäßige Torhüterin Susan zwischen die Pfosten wechselte, da diese das Spiel aus zeitl. Gründen nicht zu Ende spielen konnte, raubte mit einigen Glanzparaden den Gastgeberinnen die letzten Hoffnungen das Spiel noch drehen zu können. Mit zunehmender Spieldauer hatten wir die Partie dann wieder im Griff, ließen Ball und Gegner laufen und kamen immer wieder in aussichtsreichen Positionen zum Abschluss. So scheiterten Fabienne, Coralie und Vanessa mehrfach an der gegnerischen Torhüterin, ehe Fabienne gegen Ende des Spiels mit einem satten Schuss ins lange Eck auf 1:4 erhöhte und Vanessa mit ihrem 3. Treffer den 1:5 Endstand herstellte.
Fazit: Mit einer couragierten und disziplinierten Spielweise legten wir den Grundstein für den Erfolg in Eppelborn. Außer einigen Distanzschüssen ließen wir aus dem Spiel heraus fast nichts zu und nutzten unsere ersten Chancen eiskalt aus. Bei besserer Chancenverwertung in der 2. Halbzeit wäre gar ein höherer Sieg möglich gewesen.
Tore:
0:1 (9.) Steffi Haßdenteufel
1:1 (21.) Lisa-Marie Paul
1:2 (28.) Vanessa Ames
1:3 (41.) Vanessa Ames
1:4 (78.) Fabienne Franke
1:5 (85.) Vanessa Ames

Die nächsten Spiele:
Sonntag, 16.10.2016
Saarlandpokal 3. Runde

16:45 Uhr SF Güdesweiler – SV Bliesmengen-Bolchen
SF Güdesweiler 2 spielfrei wegen Saarlandpokal
Am kommenden Sonntag steht unsere 1.Mannschaft in der 3. Runde des Saarlandpokals vor einer großen Herausforderung. Mit dem SV Bliesmengen-Bolchen macht der letztjährige Meister der Verbandsliga seine Aufwartung im Gombachstadion. Da Bliesmengen-Bolchen auf einen Aufstieg in die Regionalliga verzichteten, spielen sie weiterhin in der Verbandsliga und sind so unser Gegner am kommenden Sonntag.


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen