Kader: Ames Vanessa, Ciliberti Lena, Franke Fabienne, Haab Selina, Johann Jil, Jung Julia, Jung Maren, Klotak Coralie, Rubly Michelle, Schneider Esther, Valentin Marie und Wittenberg Lea.
Neues KSK-Trikot mit Sieg eingeweiht
Gegen Peterberg wurden wir unserer Favoritenrolle gerecht und gingen schon nach wenigen Minuten durch Lea mit 1:0 in Führung. Die Vorarbeit hierzu lieferte Vanessa mit einem Sololauf über die rechte Seite, der von Lea mit einem Flachschuss und dem Führungstreffer abgeschlossen wurde. In der Folgezeit hatten wir deutlich mehr vom Spiel, wenn auch die Kombinationen nicht so flüssig liefen wie gewohnt. Nachdem Esther erst mit einem Schuss von der Strafraumgrenze scheiterte, erhöhte Sie Mitte der ersten Halbzeit mit einem sehenswerten Freistoß aus gut 25 Metern auf 2:0. Auch Vanessa setzte ihren ersten Versuch knapp neben das Gehäuse, ehe sie nach Zuspiel von Julia quasi mit dem Pausenpfiff den Ball zum 3:0 im langen Eck versengte. Die Offensive der Gäste fand bis zu diesem Zeitpunkt so gut wie nicht statt. Meistens war bereits kurz hinter der Mittellinie Schluss. Und schafften sie es doch einmal bis in unseren Strafraum, so blieben die Schussversuche harmlos.
Im zweiten Durchgang agierten die Gäste zielstrebiger und hatten auch die erste echte Tormöglichkeit. A. Weber scheiterte mit ihrem Schuss aber an Marie, die sofort den Konter einleitete. Im direkten Gegenzug erlief Vanessa dann den Steilpass von Esther, umkurvte noch eine Gästespielerin und schob den Ball sicher an der gegnerischen Torfrau vorbei zum 4:0 ins Netz. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Spiel immer zerfahrener. So boten sich Mitte der 2. Halbzeit Großchancen auf beiden Seiten. Erstscheiterte A. Malburg völlig freistehend an Marie, ebenso wie wenig später auf der anderen Seite Vanessa. Vanessa legte dann noch einmal für Esther auf. Hier hatten viele schon den Torschrei auf den Lippen. Doch mit einem tollen Reflex kratzte die Torfrau den Ball noch von der Linie. Die letzte Chance blieb den Gästen vorbehalten, deren Kopfball knapp über unser Tor strich, so dass es letztendlich beim 4:0 blieb.
Fazit: Wir haben bestimmt schon bessere Spiele abgeliefert, dennoch war die erste Halbzeit zufriedenstellend. In der 2. Halbzeit haben wir die Ordnung verloren und ließen so den Gegner zu einigen Chancen kommen. Dies muss bis Sonntag, wenn es endlich wieder richtig losgeht, abgestellt werden.
Tore:
1:0 (6.) Lea Wittenberg
2:0 (24.) Esther Schneider
3:0 (45.) Vanessa Ames
4:0 (56.) Vanessa Ames


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen