Kader: Ames Vanessa, Bier Kimberly, Hackel Lisa, Johann Jil, Jung Julia, Jung Maren, Klotak Coralie, Menzou Nadin, Rubly Michelle, Ruschel Franzi, Schmitt Kaddi Schneider Esther und Valentin Marie
Bitterer Punktverlust in Überherrn
Von Beginn an bekamen wir keinen richtigen Zugriff aufs Spiel. Die Gastgeberinnen waren die aggressivere Mannschaft und oft gedankenschneller als wir. Dennoch kamen wir zu Torchancen, die meistens durch Einzelaktionen herausgespielt, aber leichtfertig vergeben wurden. Zudem ließen wir in der Defensive die gewohnte Sicherheit vermissen und so gingen die Gastgeberinnen nach einem groben Abwehrschnitzer auch mit 1:0 in Führung. Dies war sicherlich nicht förderlich für unser Spiel und so dauerte es rund bis zur 30. Minute ehe wir wieder gefährlich vor das gegnerische Tor kamen. Ein Schuss von Kimberly, die sich immer wieder gut über links durchsetzte, wurde geblockt. Im Nachschuss verfehlte Marie knapp das Tor. Kurz später hatte Vanessa sich über rechts durchgesetzt und konnte nur durch ein Foul im Strafraum am Torschuss gehindert werden. Den fälligen Elfmeter setzte Esther leider über das Gehäuse. So hatten wir in der ersten Halbzeit einige richtig gute Chance, dennoch blieb die gegnerische Torfrau beschäftigungslos.
Für den zweiten Durchgang hatten wir uns einiges vorgenommen und begannen furios. Kimberly war wieder einmal durch und passte quer zu Vanessa, die aus kurzer Distanz nur die Latte traf. Obwohl wir noch einige Nachschussmöglichkeiten im 5er hatten wollte die Kugel nicht über die Linie. 10 Minuten später war der Bann dann endlich gebrochen. Esther, die mit einem Steilpass Richtung Tor geschickt wurde, schüttelte ihre Gegenspielerin ab und schoss sicher zum 1:1 Ausgleich ein. Nur 2 Minuten später hatte Esther nach Zuspiel von Maren gar den Führungstreffer auf dem Fuß, scheiterte aber an der gegnerischen Torfrau. Nun waren wir richtig im Spiel und der Führungstreffer schien nur eine Frage der Zeit. Mitten in diese Drangphase liefen wir dann in einen Konter, den die Gastgeberinnen mit dem 2:1 abschlossen. Wir ließen uns nicht entmutigen und versuchten weiterhin alles das Spiel noch zu drehen. 10 Minuten vor Schluss war Kimberly ebenfalls nur durch ein Foul im Strafraum zu stoppen. Diesmal trat Marie zum Elfmeter an und verwandelte sicher zum 2:2 Ausgleich. Danach versuchten wir alles den Siegtreffer doch noch zu erzielen. Überherrn blieb aber stets durch Konter gefährlich. So musste Nadin, die zum ersten Mal nach ihrem Handbruch wieder im Tor stand, noch einmal richtig zupacken um einen weiteren Gegentreffer zu verhindern. Mit dem Schlusspfiff hatte Marie die letzte Chance, doch die Torfrau lag ihr beim Schuss quasi schon auf dem Fuß und sicherte so ihrer Mannschaft den Punktgewinn.
Fazit: Durch unseren Punktverlust ist die Tabellenspitze ganz eng zusammen gerückt. Unser kommender Gegner Naßweiler konnte bis auf einen Punkt aufschließen und hätte bei einem Punktverlust von Schmelz/Limbach, die punktgleich mit uns auf dem ersten Platz liegen, selbst wieder die Chance den Titel zu erringen. Dies macht die Sache für uns nicht unbedingt einfacher, wobei wir bei einem eigenen Sieg weiterhin im Titelrennen bleiben. So gilt es am kommenden Sonntag noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren um die Chance um den Titel zu wahren und eine überragende Saison zu krönen.
Tore:
1:0 (16.) Valentina Knauber
1:1 (55.) Esther Schneider
2:1 (67.) Anne Hubrig
2:2 (80.) Marie Valentin


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen