Kader: Ames Vanessa, Bier Kimberly, Erfurt Laura, Johann Jil, Jung Julia, Jung Maren, Jung Tina, Lehnhoff Annalisa, Lorenz Lena, Römer Dorina, Schaadt Lisa, Schmitt Eva, Schmitt Kaddi, Schneider Esther und Theiß Anna Lena

Deutliche Niederlage beim Topfavorit

Wir wussten, dass in Bliesen die Trauben hoch hängen würden und gingen dementsprechend motiviert in die Partie. In den ersten Minuten gestaltete sich die Partie auch ausgeglichen. Um den Druck auf unsere Abwehr nicht zu groß werden zu lassen, starteten wir, wann immer möglich, auch eigene Angriffe. In der 8. Minute klärte Bliesen einen dieser Angriffe auf Kosten einer Ecke. Der Schuss sollte für uns jedoch nach hinten losgehen. Bliesen fing den Eckball ab und Lena Therre startete aus dem eigenen 16er einen Sololauf bis vor unser Tor. Alles was sich ihr in den Weg stellte wurde einfach übersprintet. Auch Eva konnte nichts mehr retten, so dass wir bereits früh mit 1:0 in Rückstand gerieten. Danach kamen wir stärker auf und hatten gleich zweimal den Ausgleich auf dem Fuß. Erst scheiterte Lisa mit einem Heber über die herauskommende gegnerische Torfrau an der Latte, dann kam Esther am 5er bei einer Flanke nur unter Bedrängnis an den Ball und setzte diesen übers Tor. Nach ca. einer halben Stunde dann der 2. starke Auftritt von Lena Therre. Gleiche Situation wie beim 1:0. Nur diesmal startete sie aus dem Mittelkreis und krönte ihren Sololauf mit dem 2:0. Danach erspielte sich Bliesen noch zwei hundertprozentige Chancen. Die erste wurde von Carmen Wilhelm aus kurzer Distanz zum 3:0 genutzt. Bei der zweiten reagierte Eva gegen Carmen glänzend und bewahrte uns unmittelbar vor der Pause vor einem weiteren Gegentreffer, so dass beim Stande von 3:0 die Seiten gewechselt wurden.

Nach dem Seitenwechsel machten wir Druck, um das Ergebnis zu verbessern, wurden jedoch immer wieder von der starken Bliesener Defensive gestoppt. Einmal war Esther nur durch ein Foul kurz vor der Strafraumgrenze zu stoppen. Den fälligen Freistoß setzte Dorina gegen die Latte. Danach verblassten unsere Angriffe wieder und wir mussten mehr reagieren als agieren. Das Meiste spielte sich nun im Mittelfeld ab und wenn sich Chancen boten, dann meistens für die Gastgeber. Wir leisteten uns jetzt viele Abspielfehler in der eigenen Hälfte und brachten uns so unnötig selbst in Bedrängnis. Eva musste einige Male ihr ganzes Können aufbieten um weitere Gegentreffer zu verhindern. Kurz vor Ende war auch sie machtlos, als Anna Lewkowicz nach einem Eckball aus 5 m völlig unbedrängt einschießen konnte.

Fazit: Auch wenn die beiden ersten Tore durch zwei Einzelaktionen zustande kamen war der Sieg für Bliesen hochverdient. Wir konnten nur die erste halbe Stunde und die ersten Minuten der 2. Halbzeit mithalten. Die restliche Zeit bestimmte Bliesen das Geschehen und hatte auch die deutliche höhere Anzahl an Tormöglichkeiten. Um in 3 Wochen im Pokal an gleicher Stelle zu bestehen ist eine deutliche Leistungssteigerung auf unserer Seite notwendig.

Tore:

1:0 (8.)    Therre L.

2:0 (28.)  Therre L.

3:0 (35.)  Wilhelm C.

4:0 (80.)  LewkowicZ A.


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen