Nach der Hälfte der Hallenrunde können wir eine überaus positive Bilanz ziehen.
Los ging es beim Turnier des SV Brücken in Birkenfeld. Hier waren wir in einer Gruppe mit dem Verbandsligisten Niederhambach, den Landesligisten Rüdesheim und Brücken und aus unserer Klasse mit den Mannschaften aus Hofeld und Blau-Weiß St. Wendel. Bei diesem Turnier lief noch vieles nicht rund, was auch nicht verwunderlich ist, da es auch keine geeignete Trainingsmöglichkeiten gibt. Nach einem torlosen Unentschieden gegen Rüdesheim und einer deutlichen Niederlage gegen Niederhambach kamen wir zu ungefährdeten Siegen gegen Hofeld und Blau-Weiß St. Wendel. Gegen Brücken gab es dann eine unglückliche 0:1 Niederlage, so dass es nur zum 4. Platz in unserer Gruppe reichte.
Am Samstag, beim Turnier der FSG DJK Niederlosheim in Wadern, sah das Ganze dann schon wesentlich besser aus. Hier besiegten wir im ersten Spiel die Mannschaft des FC Red Boys Aspelt aus Luxemburg mit 3:0. Auch im nächsten Spiel gegen den SV Morscholz/Steinberg hatten wir keine Mühe und siegten mit 4:1. Gegen die Regionalligamannschaft des SV Dirmingen hielten wir lange mit, mussten uns am Ende aber doch mit 0:2 geschlagen geben. Höhepunkt auf diesem Turnier war aus unserer Sicht der 2:1 Sieg gegen den Verbandsligisten aus Naßweiler. Um noch ins Halbfinale einziehen zu können, war im letzten Spiel ein Sieg notwendig. Gegen den Tabellenzweiten aus Riegelsberg waren wir jedoch chancenlos und verloren mit 0:7 und belegten damit den 3. Tabellenplatz in unserer Gruppe. Insgesamt waren wir mit dem Turnierverlauf sehr zufrieden, da wir nur gegen den späteren Turniersieger Riegelsberg und den 2. Dirmingen verloren hatten und in dieser schweren Gruppe mehr Punkte gesammelt hatten als der 3. der Parallelgruppe.
Nur einen Tag später, am Sonntag, traten wir dann in der Liebenburghalle beim Turnier des Hofeld an. Auch hier hatten wir es mit 2 Verbandsligisten zu tun. Im ersten Spiel kam es zum Duell mit unseren Nachbarn aus Steinberg/Deckenhardt. Nach dem Führungstor durch Esther Schneider und dem zwischenzeitlichen Ausgleich markierte Anna-Lena Hüther den Siegtreffer gegen die SG Steinberg/D./Walhausen. Gegen den 2. Verbandsligisten aus Bliesmengen/Bolchen hielten wir lange mit, mussten uns aber am Ende doch mit 0:3 geschlagen geben. Gegen die weiteren Gegner aus Hofeld und Blau-Weiß St. Wendel gewannen wir deutlich mit 8:2 bzw. 8:0. Die Treffer hierzu steuerten Esther (7), Lisa Schaadt (5) und Dorina (4) bei. Mit 9 Punkten sicherten wir uns damit den 2. Tabellenplatz und die Teilnahme am Halbfinale. Hier trafen wir auf den aktuellen Tabellenzweiten der Landesliga, den FFC Dudweiler. In einem packenden Halbfinale zwangen wir den FFC Dudweiler in die Knie und siegten durch einen Treffer von Dorina mit 1:0. Wie in den Spielen zuvor, so zeigte Annika auch in diesem Spiel eine ganz starke Leistung im Tor und sicherte uns so den Einzug ins Finale. Hier trafen wir erneut auf Bliesmengen/Bolchen. Im Endspiel merkte man uns deutlich die Belastungen der letzten beiden Tage an und wir waren nicht mehr in der Lage dem Gegner Paroli zu bieten, so dass wir uns mit 0:6 geschlagen geben mussten. Dennoch war es für uns ein überaus erfolgreiches Turnier, da wir unsere selbst gesteckten Ziele weit übertroffen haben. Nebenbei gab es auch noch Punkte fürs Hallenmasters, was uns zwischenzeitlich den 8. Platz einbringt (der zur Teilnahme berechtigt). Wenn dies auch nicht lange Bestand haben wird, so ist es doch eine schöne Momentaufnahme. Am Erfolg beteiligt waren: Hackel Lisa, Hans Annika, Hüther Anna-Lena, Jung Julia, Römer Dorina, Ruschel Franzi, Schaadt Lisa und Schneider Esther.


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen