In Saarwellingen hatten wir mit dem Rekordmasterssieger und aktuell führendem der Masterstabelle, dem SV Dirmingen und dem letztjährigen Mastersgewinner, dem FSV Jägersburg die absolute Hammergruppe erwischt. Diese beiden machten auch das Turniers unter sich aus, was Dirmingen letztlich im Siebenmeterschießen gewann. Als dritte Mannschaft gesellte sich noch der SV Saawellingen II aus der Landesliga hinzu. Gegen Dirmingen und Jägersburg waren wir chancenlos, zogen uns jedoch mit 0:5 und 0:6 noch achtbar aus der Affäre. Gegen Saarwellingen II hatte uns Dorina früh mit 1:0 in Führung geschossen. Ein weiterer Treffer wollte uns einfach nicht mehr gelingen und so führten zwei Unachtsamkeiten gegen Ende des Spiels schließlich noch zu einer vermeidbaren 1:2 Niederlage. Letztlich war dies jedoch ohne Belange.
So spielten wir mit den 3 Verbandsligisten SV Furpach, SV Naßweiler und der FSG DJK Niederlosheim die Trostrunde um die Plätze 9 bis 12 aus. Im ersten Spiel hatten wir es mit der FSG DJK Niederlosheim zu tun. Hier waren wir klar dominierend und siegten am Ende deutlich mit 3:0 durch zwei Treffer von Esther und einem von Julia. Im Spiel um Platz 9 ging es dann gegen den Tabellendritten der Verbandsliga, den SV Furpach. Hier waren wir zu Beginn des Spiels völlig von der Rolle. Schon nach wenigen Minuten lagen wir mit 0:3 in Rückstand. Nach dem 1:3 Anschlusstreffer durch Esther keimte etwas Hoffnung auf, doch fast im Gegenzug stellte Niederlosheim mit dem 1:4 den alten Abstand wieder her. Jedoch spielten wir von nun an konzentrierter. Nach hinten ließen wir nicht mehr viel zu und vorne kamen wir immer öfters zu Chancen. Nach dem 2:4 durch Dorina und dem 3:4 durch Esther waren wir wieder im Spiel. Mit dem 2. Treffer von Dorina zum 4:4 Ausgleich hatten wir das Spiel endgültig gedreht. 10 Sekunden vor Schluss hatte Esther die Riesenchance den Sack zuzumachen, scheiterte aber an der Furpacher Torfrau und bescherte uns damit ein aufregendes Siebenmeterschießen.
Auf unserer Seite traten Dorina, Vanessa, Esther, Julia und Annika an. Nachdem Dorina und Vanessa sicher verwandelt hatten, scheiterte Esther mit ihrem Schuss an der Torfrau. Anschließend verwandelte Julia und Annika ihre Siebenmeter sicher. Durch einen gehaltenen Siebenmeter rettete Annika uns in die Verlängerung des Siebenmeterschießens. Diesmal verwandelten unsere Schützinnen ihre Siebenmeter alle sicher. Den 10. Siebenmeter konnte Annika erneut parieren und sicherte uns somit den Sieg und Platz 9.


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen