Kader: Ames Vanessa, Bier Kimberly, Erfurt Laura, Hackel Lisa, Hüther Anna-Lena, Jung Julia, Jung Maren, Jung Tina, Lehnhoff Annalisa, Lorenz Lena, Römer Dorina, Ruschel Franzi, Schaadt Lisa, Schmitt Eva und Schmitt Kaddi

Hofeld chancenlos

So wie das Hinspiel war auch das Rückspiel eine ganz klare Angelegenheit. Dies wird auch darin deutlich, dass unsere Torfrau Eva auf nur 2 Ballkontakte im Spiel kam. Los ging es bereits in der 1. Spielminute, als Dorina per Kopf nach einer Ecke von Kimberly das 1:0 erzielte. Unmittelbar danach legte Lena das 2:0 nach. Beim 3:0 missglückte der Klärungsversuch des gegnerischen Liberos nach einer scharfen Hereingabe von Vanessa und landete im eigenen Netz. Mitte der ersten Halbzeit dann ein Doppelschlag von Kimberly. Innerhalb von 60 Sekunden erzielt Kimberly nach Zuspiel von Dorina das 4:0 und nach Vorlage von Lena das 5:0. Dann war Lena wieder an der Reihe. Diesmal hatte Kimberly sich links durchgesetzt und legte für Lena auf, die zum 6:0 von der Strafraumgrenze aus genau ins linke obere Toreck traf. Den Schlusspunkt setzte wiederum Lena. Nach einem Doppelpass zwischen Lisa S. und Dorina kam Lena an den Ball und vollendete den Angriff zum 7:0 Halbzeitstand.

Anfang der 2. Halbzeit hatte Lisa Schaadt dann ihren großen Auftritt und lies ihre Torjägerqualitäten aufblitzen. Innerhalb von nur 8 Minuten erzielte sie die Treffer Nummer 8, 9, 10 und 11. Bei ihrem 1. Treffer stand sie goldrichtig und musste den Ball nur noch über die Linie drücken. Nach Zuspiel von Laura umkurvte sie erst 2 Verteidigerinnen, dann die Torfrau und schob sicher zum 9:0 ein. Nach Doppelpass von Lena und Laura machte Lisa dann mit einem Flachschuss aus 15 m ihren Hattrick perfekt. Beim 11:0 musste Lisa nur noch abstauben, als die Torfrau einen von Dorina geschossenen Ball nicht festhalten konnte. Der nächste Schuss von Dorina saß dann zum 12:0 im Netz. Diesmal war die Torfrau der Gäste chancenlos. Anschließend tat sich 20 Minuten in Sachen Tore schießen nichts mehr. Reihenweise vergaben wir beste Gelegenheiten aus kürzester Distanz. Erst 5 Minuten vor Schluss gelang uns der nächste Treffer. Anna-Lena hatte sich über rechts durchgesetzt und schloss mit einem Schuss ins lange Eck zum 13:0 ab. Den Schlusspunkt in diesem torreichen Spiel setzte dann wieder Lisa Schaadt mit einem Doppelpack zum 14:0 nach Zuspiel von Laura und einem Solo zum 15:0 Endstand.

Fazit: Hofeld war kein wirklicher Gegner. Dies dürfte sich im nächsten Spiel ändern. Hier erwarten wir am Sonntag, den 27.04.2014 im heimischen Gombachstadion den noch verlustpunktfreien Spitzenreiter aus Dirmingen.

Tore:

1:0          (1.)         Dorina
2:0          (4.)         Lena
3:0          (12.)      Eigentor
4:0          (26.)      Kimberly
5:0          (27.)      Kimberly
6:0          (32.)      Lena
7:0          (43.)      Lena
8:0          (50.)      Lisa S.
9:0          (53.)      Lisa S.
10:0       (54.)      Lisa S.
11:0       (58.)      Lisa S.
12:0       (66.)      Dorina
13:0       (85.)      Anna-Lena
14:0       (88.)      Lisa S.
15:0       (90.)      Lisa S.


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen