Mannschaft gegen Dirmingen

DSC08836

Kader: Ames Vanessa, Bier Kimberly, Erfurt Laura, Hackel Lisa, Hüther Anna-Lena, Jung Julia, Jung Maren, Jung Tina, Lorenz Lena, Römer Dorina, Ruschel Franzi, Schaadt Lisa, Schmitt Eva, Schmitt Kaddi und Schneider Esther
Hochverdienter Punktgewinn gegen den Spitzenreiter
Gegen den bisher verlustpunktfreien Spitzenreiter aus Dirmingen hatten wir uns viel vorgenommen. Anfangs sah das Ganze auch vielversprechend aus. Nach 10 Minuten flankte Laura von rechts auf den 2. Pfosten, doch Lena kam einen Tick zu spät, so dass der Ball am Pfosten vorbei ins aus ging. Mit zunehmender Spieldauer übernahm Dirmingen immer mehr die Initiative und drückte uns komplett in die Defensive. Wir schafften es in dieser Phase nicht mehr uns aus der Umklammerung zu befreien. Unsere Gegenstöße wurden meist schon an der Mittellinie abgefangen und unsere Verteidigung stand permanent unter Druck. Dadurch kam es auch immer wieder zu Fehlern. So auch nach einer halben Stunde, als eine Gästestürmerin völlig unbedrängt vor unserem Tor zum Schuss kam. Der Ball sprang von der Unterkante der Latte auf die Linie und wieder zurück ins Feld. Anschließend konnten wir klären. Doch zum Entsetzen aller zeigte der sonst gut leitende Schiedsrichter auf den Mittelpunkt und entschied auf Tor. Nach dem Führungstreffer verstärkte Dirmingen seine Angriffsbemühungen noch und kam durch die stark spielende Melanie Schumacher noch vor der Halbzeit zum 0:2.
In der zweiten Halbzeit attackierten wir den Gegner früher und hatten nun auch unsere Chancen. Nach schönem Zusammenspiel zwischen Lisa Schaadt und Laura legte diese den Ball an der Strafraumgrenze für Dorina auf. Deren Schuss schlug unhaltbar zum 1:2 im unteren linken Eck ein. Nun waren wir endgültig zurück im Spiel und konnten mehr agieren statt nur zu reagieren. Dies zeigte sich auch daran, dass die Gäste in der zweiten Halbzeit nur noch zweimal richtig gefährlich vor unser Tor kamen. Erst blockte Maren einen Schuss einer Gästestürmerin ab, dann zeigte Eva ihre ganze Klasse und fischte einen Distanzschuss aus dem Winkel. Danach hatte Lisa Schaadt die große Möglichkeit auszugleichen, als sie alleine auf das Gästetor zusteuerte. Die Torhüterin kam jedoch schnell genug aus ihrem Gehäuse und konnte so den Ball abwehren. In der nächsten Situation war Lisa nur durch ein Foul zu bremsen. Der von Esther getretene Strafstoß streifte zwar noch den Pfosten, ging aber am Tor vorbei. Wir ließen uns aber auch dadurch nicht entmutigen und machten weiter Druck. Nur zwei Minuten später folgte dann auch der Lohn. Kimberly brachte eine Ecke genau auf Dorina, die sich die Chance nicht nehmen ließ und zum längst verdienten 2:2 Ausgleich einköpfte. In der Folgezeit kamen wir zwar noch einige Male gefährlich vor das Gästetor, ein weiterer Treffer wollte uns jedoch nicht mehr gelingen. Auch wenn wir den Siegtreffer auf dem Fuß hatten dürfen wir mit dem Punktgewinn hoch zufrieden sein. Zum einen war es der erste Punktverlust für Dirmingen, zum anderen haben sie in diesem Spiel fast so viele Gegentreffer erhalten wie in der gesamten Saison.
Fazit: Gegen einen wirklich starken Gegner haben wir nach einer schwachen 1. Halbzeit Moral bewiesen und in einer Art und Weise noch einen Punkt erzielt, die mich richtig Stolz auf diese Mannschaft macht. Hier gilt es im letzten Spiel weiter zu machen und so noch einen in der Winterpause nicht mehr für möglich gehaltenen 3. Platz zu erreichen.
Tore:
0:1 (29.) Jacqueline Hell
0:2 (43.) Melanie Schumacher
1:2 (53.) Dorina Römer
2:2 (74.) Dorina Römer


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen